#kulturerhalten

Liebes Publikum,

hier geht mit diesem Monat eine Reise zu Ende. Deshalb wenden wir, der Verein für darstellende Künste Köln, uns hiermit an Sie.

Über 6 Jahre haben wir Sie auf www.theater.koeln über das umfangreiche Programm fast aller Kölner Häuser und Freien Gruppen informiert. Ein deutschlandweit einmaliges Theaterkultur-Verzeichnis einer Stadt.

Weiter geht es nun auf www.qultor.de - das ist das neue Portal für Freie Kunst und Kultur in Köln.

Der Verein für darstellende Künste Köln (VdK), vormals Kölner Theaterkonferenz e.V., hat für die Zukunft beschlossen, die umfangreichen Funktionen des neuen Portals zu nutzen und lädt Sie herzlich ein, sich dort ab sofort über den Kölner Spielplan zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Treue! Bedanken möchten wir uns auch für die umfassende Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran die RheinEnergie AG, sowie bei allen Beteiligten für die Mitarbeit am Projekt theater.koeln!

Bleiben Sie uns gewogen! Gehen Sie ins Theater! Kommen Sie zur 20. Kölner TheaterNacht am 24.09.2022!

Scheidung op kölsch

Scala Theater Scala Theater Ensemble

Et Engels Katharina führt medden en Kölle dat florierende Miederwaregeschäff „Wohlform“. Wie eines Dags singe Mann, der Hubäät - ene genögliche Sesselfutzer bei der Stadt Köln - unger Verdaach geröd e Fisternöllche zo han, kütt et Katharina ganz schön en Brass.
Em Rubbedidupp weed ene Privatdetektiv engageet, dä es ävver winniger an Fakte un mih an Nüsele intresseet. Doröm deit hä och däm Katharina sing Aangestellte, et Anneliese, der Finsterpützer Salewski un däm Katharina sing beste Fründin, et Adele, för sing Zwecke enspanne.
Et Adele allerdings süht op einmol üvverall fremde Männer un nimmp aan, dat gar nit der Hubäät, sondern et Katharina selvs dä Fisternöll hät. Noh enem raderdolle Holderdipolder un enem „Geföhls-Erop-un-Erav“ bliev am Eng bloß noch die Frog: „Vun wäm es dat Kind?“

Premiere: Do, 01. September 2022

Fr, 09. September19:30 Uhr Erwachsene
, Musiktheater

Weitere Termine

Do | 01. Sep 2022 | 19:30
Sa | 03. Sep 2022 | 19:30
So | 04. Sep 2022 | 17:30
Do | 08. Sep 2022 | 19:30
Sa | 10. Sep 2022 | 19:30
So | 11. Sep 2022 | 17:30
Fr | 16. Sep 2022 | 19:30
Sa | 17. Sep 2022 | 19:30
So | 18. Sep 2022 | 17:30
Do | 22. Sep 2022 | 19:30
Fr | 23. Sep 2022 | 19:30
Sa | 24. Sep 2022 | 19:30
So | 25. Sep 2022 | 17:30
Do | 29. Sep 2022 | 19:30
Fr | 30. Sep 2022 | 19:30
Sa | 01. Okt 2022 | 19:30
So | 02. Okt 2022 | 17:30
Do | 06. Okt 2022 | 19:30
Fr | 07. Okt 2022 | 19:30
Sa | 08. Okt 2022 | 19:30
So | 09. Okt 2022 | 17:30
Do | 13. Okt 2022 | 19:30
Fr | 14. Okt 2022 | 19:30
Sa | 15. Okt 2022 | 19:30
So | 16. Okt 2022 | 17:30
Do | 20. Okt 2022 | 19:30
Fr | 21. Okt 2022 | 19:30
Sa | 22. Okt 2022 | 19:30
So | 23. Okt 2022 | 17:30
Do | 27. Okt 2022 | 19:30
Fr | 28. Okt 2022 | 19:30
Sa | 29. Okt 2022 | 19:30
So | 30. Okt 2022 | 17:30
Do | 03. Nov 2022 | 19:30
Fr | 04. Nov 2022 | 19:30
Sa | 05. Nov 2022 | 19:30
So | 06. Nov 2022 | 17:30
Do | 10. Nov 2022 | 18:00
Fr | 11. Nov 2022 | 18:00
Sa | 12. Nov 2022 | 19:30
So | 13. Nov 2022 | 18:00
Do | 17. Nov 2022 | 19:30
Fr | 18. Nov 2022 | 19:30
Sa | 19. Nov 2022 | 19:30
So | 20. Nov 2022 | 18:00
Do | 24. Nov 2022 | 19:30
Fr | 25. Nov 2022 | 19:30
Sa | 26. Nov 2022 | 19:30
So | 27. Nov 2022 | 17:30
Do | 01. Dez 2022 | 19:30
Fr | 02. Dez 2022 | 19:30
Sa | 03. Dez 2022 | 19:30
So | 04. Dez 2022 | 17:30
Do | 08. Dez 2022 | 19:30
Fr | 09. Dez 2022 | 19:30
Sa | 10. Dez 2022 | 19:30
So | 11. Dez 2022 | 17:30
Do | 15. Dez 2022 | 19:30
Fr | 16. Dez 2022 | 19:30
Sa | 17. Dez 2022 | 19:30
So | 18. Dez 2022 | 17:30
Mo | 26. Dez 2022 | 19:30
Di | 27. Dez 2022 | 19:30
Mi | 28. Dez 2022 | 19:30
Do | 29. Dez 2022 | 19:30
Fr | 30. Dez 2022 | 19:30
Sa | 31. Dez 2022 | 17:30
Do | 05. Jan 2023 | 19:30
Fr | 06. Jan 2023 | 19:30
Sa | 07. Jan 2023 | 19:30
So | 08. Jan 2023 | 17:30
Do | 12. Jan 2023 | 19:30
Fr | 13. Jan 2023 | 19:30
Sa | 14. Jan 2023 | 19:30
So | 15. Jan 2023 | 17:30
Do | 19. Jan 2023 | 19:30
Fr | 20. Jan 2023 | 19:30
Sa | 21. Jan 2023 | 19:30
So | 22. Jan 2023 | 17:30
Do | 26. Jan 2023 | 19:30
Fr | 27. Jan 2023 | 19:30
Sa | 28. Jan 2023 | 19:30
So | 29. Jan 2023 | 17:30
Do | 02. Feb 2023 | 19:30
Fr | 03. Feb 2023 | 19:30
Sa | 04. Feb 2023 | 19:30
So | 05. Feb 2023 | 17:30
Do | 09. Feb 2023 | 19:30
Fr | 10. Feb 2023 | 19:30
Sa | 11. Feb 2023 | 19:30
So | 12. Feb 2023 | 17:30

Ort

Scala Theater
Hohenzollernring 48
50672 Köln
Details

Besetzung

Kirstin Hesse, Barbara Nöske, Sophie Russel, Ralf Borgartz, Arne Hoffmann

Bilder

Tickets