VOM SAGEN UND SCHREIBEN

Freies Werkstatt Theater Altentheaterensemble des Freien Werkstatt Theaters

Wie war das noch früher, als man abends zur Dämmerstunde sich zusammenfand? Welchen Wert, welche Funktion hatten Postkarten, Briefe, Tagebücher damals, was bedeuten sie heute? Und welche Blüten treiben die vielfältigen digitalen Möglichkeiten und Social Media? Im Fokus der Inszenierung steht die Kommunikation im Wandel der Zeit - vom Klang des Wortes, dem Ausdruck der Bewegungssprache, von der Sinnlichkeit und Ästhetik des Handschreibens und der dazu gehörigen Werkzeuge bis hin zu virtuellen Austauschmitteln der Jetztzeit: Smartphone, Bildsprache, Emojis... Und immer im Blick: die enge Verflechtung mit Lebensgeschichten der 67- bis 91-jährigen Ensemblemitglieder.

Begleitend wird eine Ausstellung gezeigt, die Aktionen des Altentheaters vor und hinter den Kulissen und seine Präsenz über die digitalen Medien in den letzten zwei Jahren anschaulich macht. Die Ausstellung ist jeweils eine Stunde vor und nach der Aufführung geöffnet.

Premiere: Sa, 23. April 2022

Do, 19. Mai15:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Sa | 04. Jun 2022 | 15:00

Ort

Freies Werkstatt Theater
Zugweg 10
50677 Köln
Details

Besetzung

Heribert Bachem
Christel Barth
Wolfgang-Mario Betz
Christian-Dankwart Biederbick
Barbara Bujotzek
Inge Dombach
Maggy Engelke
Gabriele Grabsch
Charlotte Hermann
Renate Maria Hirth
Ute Khatchikian
Robert Kosanke
Gabriele Kraidi
Friedrich Ochsmann
Dieter Scholz
Eduard Solfrank
Herbert Weyers

Stab

Stückentwicklung und Regie:
Ingrid Berzau mit dem Ensemble
Musik:
Sabine Falter
Dramaturgische Mitarbeit:
Frieder Beckmann und Charlotte Rimbach

Bilder

Tickets