#kulturerhalten

Liebes Publikum,

hier geht mit diesem Monat eine Reise zu Ende. Deshalb wenden wir, der Verein für darstellende Künste Köln, uns hiermit an Sie.

Über 6 Jahre haben wir Sie auf www.theater.koeln über das umfangreiche Programm fast aller Kölner Häuser und Freien Gruppen informiert. Ein deutschlandweit einmaliges Theaterkultur-Verzeichnis einer Stadt.

Weiter geht es nun auf www.qultor.de - das ist das neue Portal für Freie Kunst und Kultur in Köln.

Der Verein für darstellende Künste Köln (VdK), vormals Kölner Theaterkonferenz e.V., hat für die Zukunft beschlossen, die umfangreichen Funktionen des neuen Portals zu nutzen und lädt Sie herzlich ein, sich dort ab sofort über den Kölner Spielplan zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Treue! Bedanken möchten wir uns auch für die umfassende Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran die RheinEnergie AG, sowie bei allen Beteiligten für die Mitarbeit am Projekt theater.koeln!

Bleiben Sie uns gewogen! Gehen Sie ins Theater! Kommen Sie zur 20. Kölner TheaterNacht am 24.09.2022!

Linea alba (AT/12+)

COMEDIA Theater Comedia Theater

Einige von uns fühlen sich stark. Einige von uns finden es ok, nicht stark zu sein. Einige von uns sprechen gerne und oft über ihre Gefühle. Einige von uns haben beim Film „Billy Elliot“ geweint. Einige von uns mögen Fußball. Einige von uns tanzen gern. Einige von uns tragen auch mal ein Kleid. Einige von uns haben mehr weibliche als männliche Freund:innen. Einige von uns haben Angst, ausgelacht zu werden. Einige von uns fühlen sich manchmal allein. Einige von uns sind verliebt. Einige von uns lackieren sich gerne die Nägel. Einige von uns würden sich gerne die Nägel lackieren. Einige von uns fühlen sich männlich. Und einige von uns fragen sich, ob es Männlichkeit nur im Singular gibt.

Mann sein heißt... ja was eigentlich? Wie verhält sich 'der Mann' und was gilt allgemein als männlich?

In „Linea alba“ (AT) untersuchen drei Tänzer zusammen mit dem Choreographen Lin Verleger, ausgehend von eigenen Erfahrungen, gesellschaftlich geprägte Rollenbilder, dekonstruieren stereotype, männliche Identität und fragen wie positive, moderne Männlichkeiten aussehen können.

Premiere: Sa, 23. Oktober 2021

Do, 07. April11:00 Uhr Jugend
, Tanz

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

COMEDIA Theater
Vondelstraße 4-8
50677 Köln
Details

Besetzung

Johann Bae
Leo Gnatzy
Bernd-Michel Pierre Louis

Stab

Inszenierung / Choreographie:
Lin Verleger

Bühne und Kostüm:
Andreas Straßer

Musik:
Julian Stetter

Dramaturgie:
Anna Stegherr

Theaterpädagogik:
Hanna Westerboer

Bilder

Weitere Angaben

ab 12 Jahren

Tickets