#kulturerhalten

Liebes Publikum,

hier geht mit diesem Monat eine Reise zu Ende. Deshalb wenden wir, der Verein für darstellende Künste Köln, uns hiermit an Sie.

Über 6 Jahre haben wir Sie auf www.theater.koeln über das umfangreiche Programm fast aller Kölner Häuser und Freien Gruppen informiert. Ein deutschlandweit einmaliges Theaterkultur-Verzeichnis einer Stadt.

Weiter geht es nun auf www.qultor.de - das ist das neue Portal für Freie Kunst und Kultur in Köln.

Der Verein für darstellende Künste Köln (VdK), vormals Kölner Theaterkonferenz e.V., hat für die Zukunft beschlossen, die umfangreichen Funktionen des neuen Portals zu nutzen und lädt Sie herzlich ein, sich dort ab sofort über den Kölner Spielplan zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Treue! Bedanken möchten wir uns auch für die umfassende Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran die RheinEnergie AG, sowie bei allen Beteiligten für die Mitarbeit am Projekt theater.koeln!

Bleiben Sie uns gewogen! Gehen Sie ins Theater! Kommen Sie zur 20. Kölner TheaterNacht am 24.09.2022!

ANALOG präsentiert: Camping Paraíso** – Über das Sterben

Orangerie Theater Analogtheater

„Am 30. Mai ist der Weltuntergang“ – in den fünfziger Jahren war das der Titel eines Nummer-eins-Hits. Für den Essener Comedyautor Dirk Roß war am 30. Mai 2020 tatsächlich Weltuntergang. Zumindest fast: Damals war er auf dem Motorroller unterwegs, ein SUV nahm ihm die Vorfahrt. Es folgten Wochen und Monate im Koma, Kampf um Leben und Tod.

ANALOG begleitet Dirk Roß durch den Parcours seines Überlebenskampfes, spürt dem Prozess des Schwebens zwischen Leben und Tod und dem Verharren in Zwischenwelten nach. Das Ensemble hat aus den in Interviews entstandenen Texten szenische, choreographische und musikalische Unruhe- und Zwischenwelt-Arrangements entworfen und zu einer abstrakten Performance-Ebene verdichtet.

Von und mit: Dorothea Förtsch, Lara Pietjou, Ingmar Skrinjar

Zwischenwelt: Günter August, Julia Baum, Melina Clever, Mauro Coccimiglio, Elise, Ivana Fabbricino, Hanna Held, Jaspar, Naomi Katthagen, Meike Kattwinkel, Hund Kenny, Andrew Llewellyn, Mats, Carina Mischke, Hartmut Misgeld, Neele, Isilay Özcay, Barbara Pietjou, Rako, Dirk Roß, Sandra Roß, Sophie Roßfeld, Rebwar Rostami, Eva Sauermann, Britta Schaible

Regie: Daniel Schüßler – Kamera: Thomas Vella – Kostüme und Ausstattung: Eva Sauermann – Komposition: Ben Lauber – Text: Dirk Roß und Ensemble – Produktionsleitung und Assistenz: Hanna Held und Sophie Roßfeld – Ton: Michael Vella – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: neurohr & andrä

Unterstützt durch: Theaterakademie Köln und Comedia Theater Köln

Gefördert durch: Ministerium für Kunst und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln, RheinEnergieStiftung Kultur, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Premiere: Mi, 23. März 2022

So, 27. März18:00 Uhr Erwachsene
, Performance

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Orangerie Theater
Volksgartenstraße 25
50677 Köln
Details

Besetzung

Von und mit:
Dorothea Förtsch
Lara Pietjou
Ingmar Skrinjar

Zwischenwelt:
Günter August
Julia Baum
Melina Clever
Mauro Coccimiglio
Elise
Ivana Fabbricino
Hanna Held
Jaspar
Naomi Katthagen
Meike Kattwinkel
Hund Kenny
Andrew Llewellyn
Mats
Carina Mischke
Hartmut Misgeld
Neele
Isilay Özcay
Barbara Pietjou
Rako
Dirk Roß
Sandra Roß
Sophie Roßfeld
Rebwar Rostami
Eva Sauermann
Britta Schaible

Stab

Regie:
Daniel Schüßler
Kamera:
Thomas Vella
Kostüme und Ausstattung:
Eva Sauermann
Komposition:
Ben Lauber
Text:
Dirk Roß
Ensemble
Produktionsleitung und Assistenz:
Hanna Held
Sophie Roßfeld
Ton:
Michael Vella
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
neurohr & andrä

Bilder

Tickets