#kulturerhalten

Liebes Publikum,

hier geht mit diesem Monat eine Reise zu Ende. Deshalb wenden wir, der Verein für darstellende Künste Köln, uns hiermit an Sie.

Über 6 Jahre haben wir Sie auf www.theater.koeln über das umfangreiche Programm fast aller Kölner Häuser und Freien Gruppen informiert. Ein deutschlandweit einmaliges Theaterkultur-Verzeichnis einer Stadt.

Weiter geht es nun auf www.qultor.de - das ist das neue Portal für Freie Kunst und Kultur in Köln.

Der Verein für darstellende Künste Köln (VdK), vormals Kölner Theaterkonferenz e.V., hat für die Zukunft beschlossen, die umfangreichen Funktionen des neuen Portals zu nutzen und lädt Sie herzlich ein, sich dort ab sofort über den Kölner Spielplan zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Treue! Bedanken möchten wir uns auch für die umfassende Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran die RheinEnergie AG, sowie bei allen Beteiligten für die Mitarbeit am Projekt theater.koeln!

Bleiben Sie uns gewogen! Gehen Sie ins Theater! Kommen Sie zur 20. Kölner TheaterNacht am 24.09.2022!

Die Orestie

Theater im Bauturm Kathrin Mayr und Ensemble

"Die Orestie" ist die Urszene des Theaters, das wir noch heute spielen: Die einzige komplett erhaltene Tetralogie der antiken Bühnenkunst – und ein psychologischer Krimi, der einem noch immer die Haare zu Berge stehen lässt. Mit faszinierendem Gespür für starke dramatische Situationen und Suspense führt Aischylos die Verkettung von Mordfällen in einer heillos zerstrittenen Familiendynastie vor, um im dritten Teil Blutschande und Demokratie als Mittel zur Konfliktbewältigung gegeneinander in Stellung zu bringen. Wie kaum ein zweiter Text zeigt die Orestie die Inauguration einer neuen Welt – und bildet damit eine Blaupause, die sich vortrefflich auf die Neuordnung der globalen Verhältnisse nach der aktuellen Krise transparent machen lässt.

Do, 03. März20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel
, Performance
, Jugend
,

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Theater im Bauturm
Aachener Straße 24-26
50674 Köln
Details

Besetzung

Fiona Metscher
Mario Neumann
Henning Nierstenhöfer (Live-Musik)

Stab

Inszenierung:
Kathrin Mayr
Video:
Frederik Werth
Kostüme:
Dirk Traufelder
Bühne:
Laura Wallrafen
Regieassistenz:
Deborah Krönung

Bilder

Tickets