ANTHROPOS, TYRANN (ÖDIPUS)

Freies Werkstatt Theater Freies Werkstatt Theater

Die Klimakatastrophe als Tragödie antiken Ausmaßes. Ein apokalyptisches Drama über eine reale Perspektive: unseren Untergang.

Hurra, die Welt geht unter: Der Chor der Wissenschaftler ruft und mahnt, und doch sieht die Menschheit ihrem eigenen Untergang zu. Stoff für eine Tragödie antiken Ausmaßes. Frederik Werth bringt eine gewisse Punk-Attitüde in Alexander Eisenachs Text. Maden und Pilze überleben den Menschen, weil sie sich von seinen Umweltexzessen am Ende gar ernähren können. Wissenschaftliche Erkenntnisse erscheinen als Orakelsprüche der Moderne. Und durch das Unvermögen, die richtigen Konsequenzen zu ziehen, erfüllen sich die Prophezeiungen eines unbewohnbaren Planeten. Dabei streift das Geschehen durch antike Bezüge: Ödipus löst das Rätsel der Sphinx, nicht aber das seiner eigenen Existenz. Ein erster Versuch des Menschen, sich über die Natur zu erheben, sie zu beherrschen. Anthropos, Tyrann (Ödipus): wir werden Zeuge des vielleicht letzten Versuches, bevor die Menschheit unterliegt.

Premiere: Do, 20. Januar 2022

Mi, 02. Februar20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Do | 20. Jan 2022 | 20:00
Sa | 22. Jan 2022 | 20:00
So | 23. Jan 2022 | 18:00
Do | 03. Feb 2022 | 20:00

Ort

Freies Werkstatt Theater
Zugweg 10
50677 Köln
Details

Besetzung

Thomas Kaschel
Lisa Sophie Kusz
Philipp Sebastian
Fee Zweipfennig

Stab

REGIE Frederik Werth
AUSSTATTUNG Annika Garling

Bilder

Tickets