TRANSFLEISCH

Deutschlandfunk wehr51

Eine Produktion, die an den Grenzen der akustischen und visuellen Wahrnehmung experimentiert. Wie ist das mit dem Bewusstsein und der Erfahrung von „Realität“?

Um festzustellen, ob ich in einer Simulation lebe, musste ich mich selbst simulieren. Ich entschied mich, einen Klon von mir auf die Reise zu schicken. Wir beide, der Klon und ich, beschlossen eine kleine Strecke gemeinsam zu gehen und alles zu notieren, was wir sehen, dann trennten wir uns und notierten wieder alles, was wir erlebten.

Dann legten wir unsere Notizen übereinander. Unsere Protokolle waren ohne Abweichungen, identisch. Was glaubten wir zu finden? Was könnte beweisen, dass wir in einer Simulation lebten? ... Wenn einer von uns das System verlassen würde, dann könnten wir einen Beweis finden!

Also: Einer von uns musste sterben. Aber wie sollten wir den Kontakt halten?

Mo, 22. November22:05 Uhr Erwachsene
, Musiktheater

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Deutschlandfunk
Raderberggürtel 40
50968 Köln

Besetzung

Kai Hufnagel (D)

Stab

Text & Dramaturgie: Rosi Ulrich
Komposition & Video: Sergej Maingardt

Bilder

Tickets