Das Geheimnis der wilden Gans (5+)

COMEDIA Theater Comedia Theater, Agora Theater

Als Vorlage für „Das Geheimnis der wilden Gans" dient Hannah Arendts Text „Die weisen Tiere", in dem sich ein kleines Mädchen auf die Reise macht, um die Gans mit dem schönen schwarzen Fleck zu finden, die ihr einst begegnete und davonflog.

Auch in der Inszenierung begeben sich drei Figuren gemeinsam auf die Suche: Ein Karussellbesitzer sucht seinen magischen weißen Elefanten, ein Vater seine Tochter und die Geschichte sucht sich selbst. Wie in Arendts Märchenerzählung führt ihre Suche in eine andere Welt voller Begegnungen mit wilden, weisen Tieren. Etwa auf den Leviathan, den Gott sich zum Vergnügen hält, Pegasus, der alle Länder der Welt kennt und auf dem nur Dichter*innen und Kinder reiten dürfen, die listige Schlange, die allen nur Böses ins Ohr zischt oder etwa das Kamel, das so mager ist, dass es durch ein Schlüsselloch passt.

Ein Stück für Zuschauer ab 5 Jahren, welches mit Fragen nach dem Unbekannten Neugier weckt und die Kraft besitzt, das Erkunden und Verstehen-wollen in Gang zu setzen.

So, 12. September16:00 Uhr Kinder
, Schauspiel

Weitere Termine

Di | 14. Dez 2021 | 10:00
Mi | 15. Dez 2021 | 10:00
Do | 16. Dez 2021 | 10:00
Fr | 17. Dez 2021 | 10:00

Ort

COMEDIA Theater
Vondelstraße 4-8
50677 Köln
Details

Besetzung

Besetzung:
Matthias Weiland
Sascha Bauer
Nikita Zolotar

Stab

Inszenierung: Catharina Gadelha & Ania Michaelis
Musik: Wellington Barros
Bühne: Céline Leuchter
Kostüm: Djuna Reiner
Idee: Sascha Wolters
Dramaturgie: Felix Ensslin
Theaterpädagogik AGORA: Jakob Bertram
Theaterpädagogik COMEDIA: Hanna Westerboer
Regieassistenz: Leila Putcuyps
Produktionsleitung: Annika Serong
Künstlerische Leitung Agora: Kurt Pothen
Licht- und Tondesign: Clemens Hörlbacher
Graphikdesign: Nicolas Zupfer

Bilder

Weitere Angaben

ab 5 Jahren

In Koproduktion mit
COMEDIA Theater Köln, Schlachthaus Theater Bern, Kom'ma Theater Duisburg

In Kooperation mit
Das Mierscher Kulturhaus, Luxemburg

Mit freundlicher Unterstützung durch
Goethe Institut Brüssel

Gefördert durch
Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens, Provinz Lüttich, Fédération Wallonie-Bruxelles, Stadtgemeinde St.Vith

Tickets