SPLITTER

tANZfAKtUR Mara Tsironi

SPLITTER
Das Finale der Performance Trilogie AITHER - FLAKON - SPLITTER (ephemer - fluid - Suizid) erhebt sich aus dem Staub der verbrannten Erde. Die isolierten Flakons des Vorgängerstückes haben in SPLITTER über ihren Scherben eine einzige halluzinogene Wolke gebildet.

Kakteen, Hitze, Haut und Risse…kaum mehr ein Atemzug ist möglich. Die Poren sind offen, Sand in den Augen, es tanzt rau eine Schwingtür und entfernt ertönt Musik; der Tod kündigt sich an… .

About
Mit SPLITTER soll es körperlich, bildnerisch und musikalisch zum großfeierlichen Begräbnis mentaler Vakua gehen. Spiel und Illusion sind Fläche für assoziative, kinematographische Performance. Stiefel über die Flip-Flops; der Mensch und sein großer Schritt ins Ungewisse zwangsläufig erst nach seinem Tod? Düngt erst seine Asche etwas kraftvolleres oder wird vorher schon riskiert ins Cellophan zu stechen?

Akustisches und visuelles verschieben sich zu einer Collage. Ein Versuch durch die Brechung der Reflexion ein Szenario mit dem Röntgenblick zu erschaffen, ein Blick mit dem Teleskop Inside-Out. Der Staub legt sich und dass was gedacht werden kann wird gedacht.

Afführungsdauer ca. 1h.



TEAM
Choreographie: Mara Tsironi

Mit: Mara Tsironi in Zusammenarbeit mit Jana Griess, Julia Mota Carvalho, Luís Antunes Pena, Behrang Karimi

Eine MTTheatre Produktion gefördert durch die Oberbürgermeisterin, Kulturamt der Stadt Köln, unterstützt durch das NRW Soforthilfe Künstlerstipendium, mit Dank an ON - Neue Musik Köln.

Fotos: B. Karimi

Premiere: Fr, 10. September 2021

Fr, 10. September20:00 Uhr Erwachsene
, Tanz

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

tANZfAKtUR
Siegburger Straße 233w (Hinterhof)
50679 Köln
Details

Besetzung

Mara Tsironi in Zusammenarbeit mit Jana Griess, Julia Mota Carvalho, Luís Antunes Pena, Behrang Karimi

Stab

Choreographie: Mara Tsironi

Eine MTTheatre Produktion gefördert durch die Oberbürgermeisterin, Kulturamt der Stadt Köln, unterstützt durch das NRW Soforthilfe Künstlerstipendium, mit Dank an ON - Neue Musik Köln.

Fotos: B. Karimi

Bilder

Tickets