#kulturerhalten

Liebes Publikum,

Erneut müssen die Theater ihre Türen schließen.

Ab dem 2. November gilt: "Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, werden geschlossen." Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

BITTE GEHEN SIE WIEDER INS THEATER, SOBALD DAS MÖGLICH IST! In den meisten Fällen behalten Tickets ihre Gültigkeit.

Setzen Sie sich ein für Kultur und unterstützen Sie jede Initiative für den Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaft. Ihre Stimme zählt!

Vielen Dank!

wenn das cello katze spielt

Bürgerhaus Stollwerck theater monteure

Musiktheater über das Wahrnehmen und das Wahrgenommen-Werden
Für Kinder von 2 - 6 Jahren und Familien
"wenn das cello katze spielt" ist ein Musiktheater über das Wahrnehmen und das Wahrgenommen-Werden.
Die Katze begegnet auf ihren Streifzügen verschiedenen Tieren, die in ihr die unterschiedlichsten Eigenschaften hervorrufen und von denen sie entsprechend gesehen wird. Die Maus weckt das Raubtier in ihr, mit dem Vogel spielt sie Fangen, die Fische betrachtet sie ausdauernd und träumt davon schwimmen zu können, vor dem Hund muss sie sich in Acht nehmen. Und im Kontakt mit Menschen…?
Dabei wird das Musikinstrument Cello spielerisch erkundet - seine einzelnen Anteile und der Bogen werden zu lebendigen Figuren und erzeugen bildstarke Klänge.
Die Musikerin Beate Wolff musiziert nicht nur klangreich und fantasievoll, sie tanzt und singt und lässt die Begegnung und verschiedenen Perspektiven der Tiere mit expressivem
Körperspiel entstehen.
Auf ihrer Reise in die Tierwelt, können wir sehr menschliche Charakterzüge entdecken und können uns fragen, wie wir uns wahrnehmen oder wahrgenommen werden.

Thomas Linden schreibt in der Kölnische Rundschau am 27. Oktober 2020:

Nicht jeder hat Spaß mit der Katze. Die Vögel zürnen ihr, und die Maus wird gleich verspeist. Allerdings vermag die Katze so anmutig zu tafeln, dass man schnell wieder von ihren geschmeidigen Bewegungen eingenommen ist. Die Musikerin Beate Wolf spielt die Vierbeinerin und bietet dazu Solopassagen am Violoncello. Das Instrument wird zum Dreh- und Angelpunkt der Produktion wenn das cello katze spielt, die jetzt von den monteuren unter Leitung von Karoline von Lüdinghausen und Britta Lieberknecht im Bürgerhaus Stollwerck gezeigt wird.

Zwei Celli erfüllen den großen Bühnenraum mit einem breiten Spektrum von Klängen und Melodien, die zwischen Kinder- und Erwachsenenpublikum keine Unterschiede machen. Die monteure inszenieren nie alleine für eine Altersgruppe, sondern wenden sich stets an alle. Wunderbar organisch münden Pizzicati, Jazz und Klassik über kurze Passagen ineinander.

Beate Wolf präsentiert im Grunde keine Lautmalereien, sondern illustriert musikalisch und tänzerisch den Spaziergang der Katze durch den Tag. Wir erleben ihre Sehnsucht nach dem Wasser, ihre zufriedenen Momente im Sonnenlicht oder die kurzen Schrecken, wenn sich der knurrende Hund nähert.

Obwohl die monteure diesmal nicht so sehr aufs Experiment setzen, überzeugt doch Beate Wolfs gut beobachtetes Spiel der Gesten. Hier wird nichts überstürzt, sondern Wahrnehmung in ihrer Vielfalt von hören, sehen, fühlen und schmecken konzentriert ausgekostet.

Das in seiner Retro-Ästhetik originell entworfene Bühnenbild liefert zudem eine treffende Atmosphäre für die verführerisch elegante Katzenwelt.

Premiere: So, 25. Oktober 2020

Di, 10. November10:30 Uhr Kinder
, Musiktheater

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Bürgerhaus Stollwerck
Dreikönigenstraße 23
50678 Köln
Details

Besetzung

Musikerin/ Darstellerin:
Beate Wolff

Stab

Von:
Karoline von Lüdinghausen
Britta Lieberknecht
Beate Wolff
Regie / Choreographie:
Karoline von Lüdinghausen
Britta Lieberknecht
Bühnenbild:
zweiimdruck, Suki Meyer-Landrut + Christine Pohlmann
Konzeption Bühnenraum:
Joachim von der Heiden

Bilder

Weitere Angaben

Kartentelefon: +49 177 9256318
Reservierung wird empfohlen!

Tickets