ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

Mein Poesiealbum - Lieder ohne Maske

Theater im Bauturm Markus Sauer

Markus Sauer, Klavier-Kabarettist, Poet der kleinen Katastrophen, Chansonnier, gastiert zum verflixten siebten Mal seit 2012 im Theater im Bauturm und bringt diesmal sein Poesiealbum mit.

War früher mehr Liebe? Das fragt sich Markus Sauer singend und sinnierend und stellt dazu hochaktuelle und wie immer hyper-sensible Selbst- und Fremd-Beobachtungen an. Ohne Maske – ohne Selbstschutz, ohne Pointen-Fremdschutz. Markus Sauer betrachtet den Lockdown in existenzialphilosophischer Sicht und gibt eine neue Antwort auf die Frage nach dem erotischsten Beruf der Welt (es ist ein aussterbender mit Schürze und Einmalhandschuhen). Er erzählt von Menschen, die total viele Piloten kennen, von Geschichten, die nie über ihren eigenen Anfang hinauskommen können und von seiner ganz persönlichen Wolkenkönig-Stunde.

Schließlich löst er ultimativ alle Verschwörungstheorien mit einer einzigen, tief ins Herz gehenden Antwort auf – und die hat viel mit der Frage nach der Liebe früher und heute zu tun. Ein Abend voll scharfer Zunge (kein Metzgereiprodukt), Musik (Klavier, Gitarren), Nonsens, Poesie, Kalauer und nie ohne Tiefgang (Deutschlehrerkram, zum Teil auch verständlich) – und eine rasante Reise durch Welt und Ich.

Markus Sauer ist der „Poet der kleinen Katastrophen“ (Kölner-Stadt-Anzeiger). Am Klavier, singend, parlierend, mit Gitarren und anderen Instrumenten, „verpackt er seine Tiefgründigkeiten federleicht“ (Westdeutsche Zeitung) und zeigt sich in seinen Liedern und Geschichten als „feinfühliger Beobachter von Stimmungen und Befindlichkeiten zwischen Tag und Traum, wo sich ironische Selbstreflexion und assoziative Gedankenspiele zu poetischen Bildern verweben“ (Kölnische Rundschau). Klingt anstrengend? Ist es nicht. Markus Sauer weiß, dass Lachen nicht nur den Mund, sondern auch das Herz öffnet: der Spaß steht deshalb an erster Stelle! Davon hat er sich im Lockdown einen großen Vorrat anlegen können…

Markus Sauer hat uns angeboten, die Einnahmen des Abends dem Theater im Bauturm zur Verfügung zu stellen, um uns in den unsicheren Zeiten zu unterstützen. Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns bei seinem Publikum. Der Kartenpreis beträgt einheitlich 16 € zzgl. Gebühren, Bauturm-Gutscheine und Abos können eingelöst werden. Dafür melden Sie sich gerne unter 0221-52 42 42 oder per Mail an tickets@theaterimbauturm.de

Fr, 28. August20:00 Uhr Erwachsene
, Kabarett
, Musikkabarett
, Jugend
,

Ort

Theater im Bauturm
Aachener Straße 24-26
50674 Köln
Details

Besetzung

Markus Sauer

Stab

Markus Sauer

Bilder

Tickets