ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

PREMIERE Future X. Society Lab

tANZfAKtUR KimchiBrot Connection

KimchiBrot Connection

„Die älteste Übereinkunft der Menschheit ist in Gefahr - der Generationenvertrag.“ So beginnt das Generationen-Manifest, ein Thesenpapier, das zehn Forderungen an die Politik stellt. Mit Themen wie Frieden, Klima, Bildung, Armut, Gerechtigkeit, Müll, Migration und Digitalisierung umfasst es alle Lebensbereiche, die unser Miteinander definieren. Zu den Erstunterzeichner*innen gehören Bürger*innen und Prominente aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie alle fordern mit ihrer Unterschrift ein Umdenken, denn eines sollte klar sein: Ein „Weiter So“ wird tödlich enden.

Ausgehend vom Generationen-Manifest beschäftigt sich die Physical Theatre Company KimchiBrot Connection gemeinsam mit einem diversen Ensemble mit der Frage, wie eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft aussehen kann. Unter Einbeziehung der mannigfaltigen persönlichen Lebensrealitäten der Ensemblemitglieder entsteht ein Physical Theatre Stück, das von utopisch-kitschig bis dystopisch-obskur um verschiedene Zukunftsentwürfe ringt.

KimchiBrot Connection ist eine deutsche Physical Theatre Kompanie, die von den Folkwang Absolvent*innen Elisabeth Hofmann, Laura N. Junghanns und Constantin Hochkeppel gegründet wurde. Seit 2017 ist Christiane Holtschulte festes Mitglied.

Die Stücke von KimchiBrot Connection zeichnen sich durch den Einsatz von physischen und poetischen Körpern aus, die persönliche Geschichten erzählen. Sie sind an gesellschaftlichen Zuständen interessiert, die ständig im Begriff sind, ihren Aggregatzustand zu ändern. Ihre Arbeitsweise ist geprägt von Kollektivität und einer flachen Hierarchie, ganz im Sinne des „Devised Theatre“: So sind alle Beteiligten verantwortlich für die Recherche und Stückentwicklung und gleichermaßen und gleichwertig an der Kreation beteiligt. In der Wahl ihrer Umsetzungsmittel bewegen sich KimchiBrot Connection im Spannungsfeld von Tanz, Theater und Performance Art.

Premiere: Fr, 15. Mai 2020

Fr, 15. Mai19:00 Uhr Erwachsene
, Tanz
, Performance
, Jugend
,

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

tANZfAKtUR
Siegburger Straße 233w (Hinterhof)
50679 Köln
Details

Besetzung

Entwicklung & Spiel N.N.

Stab

Künstlerische Leitung:
KimchiBrot Connection

Regie & Choreografie:
Constantin Hochkeppel
Elisabeth Hofmann

Regie & Text:
Laura N. Junghanns

Dramaturgie:
Christiane Holtschulte

Sound-Design/Musik:
Martin Widyanata

Bühne:
Max Pothmann

Produktion:
Sommerblut Kulturfestival e.V.
in Kooperation mit KimchiBrot Connection

Bilder

Weitere Angaben

Gefördert durch:
Aktion Mensch
Imhoff Stiftung