ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (UA)

Theater der Keller Theater der Keller

In einer Fassung von Julia Fischer und Matthias Köhler

Von der nackten Angst vor dem Spielen zum gefragten Burgtheaterschauspieler: Der erfolgreiche Schauspieler und Schriftsteller Joachim Meyerhoff erzählt in seinem dritten Roman autobiografisch von der Tragikomödie menschlicher Existenz.

Gerade zwanzig geworden, zieht der Erzähler bei den Großeltern in Nymphenburg ein. Angenommen auf der Schauspielschule in München, lebt er in zwei komplett voneinander getrennten Welten. Im Alltag des Schauspielschulen-Horrors, scheitert er täglich an Stimmübungen, am Gesangsunterricht, an Tier-Improvisationen. Aus der Überforderung flieht er in die aus der Zeit gefallene Welt der Großeltern: Jeder Tagesabschnitt verläuft gleich und wird von Unmengen Alkohol begleitet – ein disziplinierter Kampf gegen die Leere des Daseins.

Premiere: Fr, 14. Dezember 2018

Fr, 01. Mai20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Theater der Keller
Siegburgerstraße 233w
50679 Köln
Details

Besetzung

Mit:
Markus Bachmann
Ralf Harster
Susanne Seuffert
Julia Doege

Stab

Regie: Matthias Köhler
Bühne und Kostüme: Ran Chai Bar-zvi
Dramaturgie: Julia Fischer

Bilder

Tickets