ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht. Damit fallen weiterhin alle öffentlichen Veranstaltungen der Kölner Theater bis zu diesem Termin aus.

In der bis dahin verbleibenden Zeit stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, individuell werden viele Entscheidungen nötig sein. Global gültige Infos wird es von unserer Seite kaum geben können. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir empfehlen zur Überbrückung die zahlreichen Streams, Videos on Demand und die Kultur-Unterstützungsangebote - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt und Verständnis füreinander halten wir für besonders wichtig! ZIEH DICH RAUS! FLATTEN THE CURVE! (Anm. d. Redaktion)

Vielen Dank!

#auferstanden

Kölner Philharmonie Emanuele Soavi Incompany

Wenn das solistische Vokalensemble Cantus Cölln auf die Emanuele Soavi incompany trifft, werden nicht nur Musik des Barock und zeitgenössischer Tanz in einem großen Kunstwerk zusammengefasst. Der Text, der in den Werken vertont wird, bedarf im Grund keiner Musik, erreicht aber in den Werken des Barock eine tiefere emotionale Ebene. In Verbindung mit dem Tanz dringen in #auferstanden die Interpreten in noch tiefere Schichten dieser Wahrnehmung vor.

Mi, 15. April20:00 Uhr Erwachsene
, Tanz
, Konzert

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

Besetzung

Tänzer*innen: Emiliana Campo, Federico Casadei, Sooyeon Kim, Lisa Kirsch, Martina Piacentino, Dario Rigaglia
Cantus Cölln und Ensemble

Stab

Künstlerische Leitung: Konrad Junghänel, Emanuele Soavi
Musikalische Leitung: Konrad Junghänel
Choreographie: Emanuele Soavi
Ausstattung: Darko Petrovic, Heike Engelbert
Dramaturgie: Carsten Hinrichs

Bilder

Weitere Angaben

Eine Koproduktion von Cantus Cölln und Emanuele Soavi incompany
in Zusammenarbeit mit der Kölner Philharmonie

Tickets