ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht. Damit fallen weiterhin alle öffentlichen Veranstaltungen der Kölner Theater bis zu diesem Termin aus.

In der bis dahin verbleibenden Zeit stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, individuell werden viele Entscheidungen nötig sein. Global gültige Infos wird es von unserer Seite kaum geben können. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir empfehlen zur Überbrückung die zahlreichen Streams, Videos on Demand und die Kultur-Unterstützungsangebote - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt und Verständnis füreinander halten wir für besonders wichtig! ZIEH DICH RAUS! FLATTEN THE CURVE! (Anm. d. Redaktion)

Vielen Dank!

Mars8Chroniken

Theater der Keller Theater der Keller

Sie kamen, weil sie Angst hatten oder weil sie keine Angst hatten, sie kamen, um vor etwas zu fliehen oder etwas zu finden, sie kamen mit kleinen, großen oder gar keinen Träumen. Sie wollten Mars 8 kultivieren und besiedeln, sie begegneten den Marsianern, und jedes Mal ging alles anders aus, als geplant. Could there be Life on Mars? Eine Geschichte der interkulturellen Clashs. - „Aus Überlieferung of the Chronik erlebt Sie high points von Besiedelung von Mars 8, live in 3D in real life - mein Dam und Herr, hochverehrt wonderschön Publikum! - mit lebend echt Darsteller!“

Premiere: 31. Oktober 2019 in der Orangerie
Eine Produktion von theaterblackbox Köln in Koproduktion mit dem Theater der Keller und dem Orangerie Theater.

Mi, 08. April20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Theater der Keller
Siegburgerstraße 233w
50679 Köln
Details

Besetzung

Markus J. Bachmann, Ralf Harster, Markus Penne, Doris Plenert, Susanne Seuffert, Fee Zweipfennig.

Stab

Text, Video & Regie: Ulrike Janssen
Bühne & Licht: Dietrich Körner
Kostüme: Maria Strauch
Sounds & Musik: Echo Ho
Regieassistenz/Video: Frederik Werth
Bühnenmalerei & Assistenz: Leonie Schilling
Technik: Paul Hollstein

Bilder

Tickets