ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht. Damit fallen weiterhin alle öffentlichen Veranstaltungen der Kölner Theater bis zu diesem Termin aus.

In der bis dahin verbleibenden Zeit stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, individuell werden viele Entscheidungen nötig sein. Global gültige Infos wird es von unserer Seite kaum geben können. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir empfehlen zur Überbrückung die zahlreichen Streams, Videos on Demand und die Kultur-Unterstützungsangebote - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt und Verständnis füreinander halten wir für besonders wichtig! ZIEH DICH RAUS! FLATTEN THE CURVE! (Anm. d. Redaktion)

Vielen Dank!

ATLAS 3 - Blu Blu Blu

Orangerie Theater Emanuele Soavi Incompany

Blu Blu Blu – endlich Endlichkeit. Wie gehen Performer*innen mit den Veränderungen und Grenzen ihrer Körper um? Wie gestaltet sich im Laufe der Zeit der innere und äußere Blick auf das ICH, das es ohne DU nicht gibt? Kommt es zum Rückzug oder folgt ein Befreiungsschlag? Diese und andere Fragen wirft der dritte Teil der ATLAS Serie von Emanuele Soavi in den Ring – oder vielmehr auf die Matte. 3 Disziplinen (Musik / Asiatischer Kampfsport / Tanz) und 6 Protagonist*innen treffen aufeinander, spiegeln, duellieren und vereinen sich: Die international arrivierte Barockviolinistin Nadja Zwiener, Komponist und Soundkünstler Johannes Malfatti, Performerin Lisa Kirsch, Tänzer Federico Casadei, zwei Judokas, jede(r) ein Kosmos für sich, Körper, Instrument, Maschine. Ihr Material ist die dynamische Analyse, die Bewegung, die Komposition im Spannungsfeld zwischen Öffentlichkeit und privatem Raum. Voller Sehnsucht Spuren zu hinterlassen, begeben sie sich auf die Suche nach Klang- und Körperbildern für das Ringen um Bedeutung …

Premiere: Do, 26. März 2020

Fr, 27. März20:00 Uhr Erwachsene
, Tanz

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Orangerie Theater
Volksgartenstraße 25
50677 Köln
Details

Besetzung

Komposition und Live-Musik: Nadja Zwiener (Barockvioline), Johannes Malfatti (Elektronik)
Tanz und Performance: Federico Casadei, Lisa Kirsch
Zwei Judokas

Stab

Choreografie und Idee: Emanuele Soavi
Ausstattung: Heike Engelbert
Video: Meritxell Aumedes Molinero
Produktionsmanagement: Achim Conrad

Bilder

Weitere Angaben

Eine Produktion von Emanuele Soavi incompany
In Koproduktion mit LOFFT – DAS THEATER
In Kooperation mit Residenzprogramm ALDES/SPAM! – Netzwerk für zeitgenössische Kunst, Orangerie Theater Köln, ehrenfeldstudios

Tickets