ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN BIS 19.04.2020

Allgemeinverfügung der Stadt Köln vom 16.03.2020 zu weiteren kontaktreduzierenden Maß-nahmen zur Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz)


Gemäß §§ 16 Abs. 1 Satz 1, 28 Abs. 1 Satz 2 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) wird zur Verhütung der Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 Virus-Infektionen folgende Allgemeinverfügung angeordnet: Der Betrieb folgender Einrichtungen, Begegnungsstätten und Angeboten im Kölner Stadtgebiet ist ab sofort bis einschließlich 19.04.2020 untersagt: Sämtliche Vergnügungsstätten, insbesondere Bars, Clubs oder Diskotheken sowie Theater, Kinos und Museen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft oder von Eigentumsverhältnissen. [...] Ab sofort bis zum 19.04.2020 ist im Kölner Stadtgebiet jegliche öffentliche Veranstaltung untersagt. Dies schließt Verbote von Versammlungen unter freiem Himmel [...] ein.

Siehe auch: Allgemeinverfügung der Stadt Köln


Solidarischen Zusammenhalt und Verständnis füreinander halten wir für besonders wichtig! ZIEH DICH RAUS! FLATTEN THE CURVE! (Anm. d. Redaktion)

Vielen Dank!

Graben

studiobühneköln Constantin Leonhard und Amelie von Godin

eine Koproduktion von Constantin Leonhard, Amelie von Godin und studiobühneköln

Wer Böses tut, muss auch bestraft werden. Diese Sehnsucht des Menschen nach finaler Gerechtigkeit mündet in der Konstruktion eines Ortes der ultimativen Bestrafung und Verdammnis – der Hölle. Verschiedenste Kulturen und Religionen erklären diesen Ort mit zahlreichen Narrationen für unabdinglich. Der Frage, ob die ersehnte Gerechtigkeit nicht selbst eine Konstruktion des Menschen ist, geht die performative Landschaft Graben nach. Die Performer*innen nähern sich in einem atmosphärischen Set aus Sounds und Bildern dem Ur-Bedürfnis nach Gerechtigkeit, Bestrafung, Rache und den möglichen Szenarien, die dafür vorgesehen sind. Aktuelle Tendenzen apokalyptischer Wahrnehmung und Weltsicht, die sich in Verschwörungstheorien und reißerischer medialer Berichterstattung zeigen, sollen als zeitgenössische unheilvolle Prognosen zum Vergleich herbeigezogen werden.

„Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier!“
William Shakespeare

Unterstützt durch die Kunsthochschule für Medien Köln

Premiere: Mi, 12. Februar 2020

Sa, 15. Februar20:00 Uhr Erwachsene
, Performance

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

studiobühneköln
Universitätsstraße 16a
50937 Köln
Details

Besetzung

von und mit:
Constantin Leonhard
Amelie von Godin

Stab

Sound:
Lukas Rabl

Bilder

Tickets