ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

Francos Hermannsschlacht (AT)

Orangerie Theater Theaterakademie Köln

Diplominszenierung der Theaterakademie Köln in Kooperation mit dem nö theater

Ausgehend von Kleists Nationalepos “Die Hermannsschlacht” untersucht das Ensemble den obskuren Fall des mutmaßlichen Terroristen und Bundeswehrsoldaten Franco A. und begibt sich in die Untiefen rechter Netzwerke. Ein entsteht ein dokumentarisches Theaterstück, das einen Bogen von Hermann zu Hannibal schlägt.

Inszenierung: Janosch Roloff

Premiere: Do, 23. Januar 2020

Do, 23. Januar20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Orangerie Theater
Volksgartenstraße 25
50677 Köln
Details

Besetzung

Inszenierung:
Janosch Roloff

Bilder

Tickets