ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN BIS 19.04.2020

Allgemeinverfügung der Stadt Köln vom 16.03.2020 zu weiteren kontaktreduzierenden Maß-nahmen zur Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz)


Gemäß §§ 16 Abs. 1 Satz 1, 28 Abs. 1 Satz 2 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) wird zur Verhütung der Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 Virus-Infektionen folgende Allgemeinverfügung angeordnet: Der Betrieb folgender Einrichtungen, Begegnungsstätten und Angeboten im Kölner Stadtgebiet ist ab sofort bis einschließlich 19.04.2020 untersagt: Sämtliche Vergnügungsstätten, insbesondere Bars, Clubs oder Diskotheken sowie Theater, Kinos und Museen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft oder von Eigentumsverhältnissen. [...] Ab sofort bis zum 19.04.2020 ist im Kölner Stadtgebiet jegliche öffentliche Veranstaltung untersagt. Dies schließt Verbote von Versammlungen unter freiem Himmel [...] ein.

Siehe auch: Allgemeinverfügung der Stadt Köln


Solidarischen Zusammenhalt und Verständnis füreinander halten wir für besonders wichtig! ZIEH DICH RAUS! FLATTEN THE CURVE! (Anm. d. Redaktion)

Vielen Dank!

Wird es denn niemals wieder Nacht?

Alte Feuerwache Le Papillon Noir

Mitten im Zeitalter der Aufklärug verliert ein Dichter seinen Verstand: Jakob Michael Reinhold Lenz, einst Freund J.W. Goethes, nun von diesem verstoßen, sucht während eines psychotischen Schubs Zuflucht bei Pastor Oberlin. Trotz der tiefen Sympathie zwischen den beiden Männern endet der Besuch in einer zwischenmenschlichen Krise, über die ein halbes Jahrhundert später Georg Büchner eine wortgewaltige Novelle verfasst.

Le Papillon Noir erzählt diese Geschichte in einer Installation, die Bühne und Publikum auf besondere Weise miteinander verbindet: Mittels Biofeedback-Technologie verbindet Schauspielerin Azizè Flittner einzelne ZuschauerInnen mit einem Computer, der Licht- und Klang-Atmosphäre im Raum steuert. So werden sie Teil des Geschehens und beeinflussen es entscheidend mit: Bühnen- und Publikumssaal verschmelzen zu einem einzigen Geist-Körper.
Jeder Abend verläuft ein wenig anders; jeden Abend stellt sich aufs Neue die Frage: Was ist Wahn – und was Wirklichkeit?

Premiere: Do, 17. Oktober 2019

So, 20. Oktober20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Alte Feuerwache
Melchiorstraße 3
50670 Köln

Besetzung

Azizè Flittner

Stab

Idee und Konzeption: Azizè Flittner
Bühne, Konzeption und Technik: Marc Brodeur
Szenische Ausgestaltung: David N. Koch
Kostüm: Monika Odenthal
Bewegungscoaching: Vin Haimann
Gesangscoaching: Marcellina van der Grinten

Bilder

Tickets