ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

Krabat

COMEDIA Theater Comedia Theater

Jede*r entscheidet selbst

nach dem Buch von Otfried Preußler (in der Bearbeitung von Nina Achminow)

Krabat zieht bettelnd durch die Dörfer und findet dabei eine neue Welt: die dunkle Mühle im Koselbruch. Dort wird nicht nur Korn gemahlen, sondern auch schwarze Magie gelehrt! Und die hat eine große Faszination, aber auch einen hohen Preis. Bedingungsloser Gehorsam wird gefordert und Krabats Freund Tonda verschwindet unter mysteriösen Umständen. Die Zeit steht still. Krabat muss sich entscheiden...

Die Zuschauer*innen begeben sich mit Krabat auf eine geheimnisvolle Reise in eine Welt voller Macht und Abhängigkeiten. Es geht um Verantwortung und die Stärke des freien Willens: Darf ich alles, nur weil ich es kann? Welche Konsequenzen haben meine Entscheidungen und meine Handlungen für mich und für andere? Wie weit kann und muss ich dabei gehen?
Jede*r entscheidet.
Selbst.

Premiere: So, 16. April 2017

Mo, 24. Juni19:00 Uhr Jugend
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

COMEDIA Theater
Vondelstraße 4-8
50677 Köln
Details

Besetzung

Philine Conrad
Marius Bechen
Peter S. Herff

Stab

Regie:
Carina Eberle
Dramaturgie:
Katja Winke und Manuel Moser
Ausstattung:
Dorothea Mines
Musik:
Ögünç Kardelen

Bilder

Weitere Angaben

Dauer ca. 90 Min.

Tickets