ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

CHOREOLAB

tANZfAKtUR Studierende des Zentrum für zeitgenössischen Tanz (ZZT) der Hochschule für Musik und Tanz Köln

CHOREOLAB zeigt jährlich kurze und experimentelle Choreographien von Studierenden des Zentrum für zeitgenössischen Tanz (ZZT): Hier werden interdisziplinäre Ansätze und tänzerische Reflexionen unterschiedlicher choreographischer Arbeitsmethoden und Visionen erprobt und variiert.

CHOREOLAB gehört in eine Reihe von Veranstaltungen und Formaten, die jungen Tanzstudierenden eine eigenständige kompositorische und künstlerische Gestaltung vermitteln und ermöglichen möchte. Anhand offener Feedbackprozesse und dramaturgischer Begleitung durch die Mentor*innen Jan Burkhardt, Dr. Sandra Chatterjee, Darko Dragecevic, Sebastian Grams, Kojiro Imada, Rodrigo Lopez Klingenfuss, Prof. Vera Sander, Constanze Schellow und Marco Wehrspann bietet CHOREOLAB in Kollaboration mit der TanzFaktur professionelle Rahmenbedingungen für die Studierenden, um ihre eigene Praxis künstlerisch forschend zu reflektieren.

Das Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (HfMT Köln) versteht sich in seiner Ausrichtung grundsätzlich interdisziplinär und möchte deutliche Impulse für künstlerische und praxisorientierte Forschung setzen. Seit der Konzeption der Studienprogramme (BA, MA und PhD), die auf einer innovativen Interaktion zwischen den drei Disziplinen Tanz, Tanzwissenschaft und Tanzvermittlung beruhen, hat das ZZT ein dezidiert zeitgenössisches Profil erarbeitet und bildet technisch versierte sowie reflektierte und künstlerisch unabhängige Tänzer*innen, Tanzwissenschaftler*innen sowie Tanzvermittler*innen aus. Gleichzeitig wird den Studierenden durch die Vermittlung von lokalen, nationalen und internationalen Kooperationen eine aktive Verbindung zu einem heterogenen Berufsfeld ermöglicht und so die Professionalisierung der Studierenden gefördert.

Fr, 14. Juni20:00 Uhr Jugend
, Erwachsene
, Tanz
, Performance
,

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

tANZfAKtUR
Siegburger Straße 233w (Hinterhof)
50679 Köln
Details

Besetzung

Studierende des BA Tanz am Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) und Studierende des BA Jazz/Pop der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Stab

Choreographie: Studierende des BA Tanz am Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) und Studierende des BA Jazz/Pop der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Mentor*innen: Jan Burkhardt, Dr. Sandra Chatterjee, Darko Dragecevic, Sebastian Grams, Kojiro Imada, Rodrigo Lopez Klingenfuss, Prof. Vera Sander, Constanze Schellow, Marco Wehrspann

Bilder

Weitere Angaben

Foto: Paul Leclaire

Tickets