ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

MARGARETHE ODER DER BLUTENDE WALD

Freies Werkstatt Theater Freies Werkstatt Theater

In Dantes „Göttlicher Komödie“ ist der blutende Wald der Wald der Selbstmörder. „Margarethe oder Der blutende Wald“ ist der Monolog einer Toten; einer Frau, die sich vor langer Zeit das Leben genommen hat. Ihre Verzweiflung, ihre Auflehnung, ihre Konfrontation richtet sich gegen die Männer, die ihr Leben bestimmt und ruiniert haben: gegen ihren Vergewaltiger, ihren Vater und Bruder, ihre letzte Liebe.

„Margarethe oder Der blutende Wald“ beruht auf einer wahren Geschichte. Sie steht nicht allein für eine Verzweiflungstat, sie steht auch für eine kategorische Verweigerung, ein letztes Ich-Sagen, eine freie Entscheidung. Sie handelt von einem extremen Schritt, um den Anforderungen und dem Regelwerk einer als falsch erkannten/empfundenen Welt nicht nur zu entkommen, sondern ihr etwas kompromisslos Anderes und Eigenes entgegenzusetzen.

„Margarethe oder Der blutende Wald“ ist eine Intervention mit den Mitteln von Bühne, Installation, Live-Hörspiel und Musik. Der Abend bildet thematisch und formal eine Fortsetzung der Arbeit „Bartleby!“ am Theater Marburg (2017), der ersten Intervention von RAUSCH (Schulze/Raulf). Schulze und Raulf bilden seit zehn Jahren ein Theater- und Hörspiel-Team, mit Arbeiten u. a. für den Deutschlandfunk, das Schauspiel Essen, das Schauspiel Frankfurt, die Theater Aachen und Paderborn und die Staatstheater Kassel und Braunschweig. RAUSCH ist ihre Plattform für eigene Projekte. „Margarethe oder Der blutende Wald“ ist ihre erste Arbeit für das Freie Werkstatt Theater.

Premiere: Do, 08. November 2018

Sa, 08. Dezember20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Freies Werkstatt Theater
Zugweg 10
50677 Köln
Details

Besetzung

Mit Chris Nonnast
Tomasso Tessitori
und Dirk Raulf

Stab

Inszenierung: Martin Schulze
Text und Musik: Dirk Raulf
Bühne: Jan Patrick Brandt

Bilder

Tickets