ÖFFNUNG DER THEATER IN NRW AB 30.05.2020 MÖGLICH - VIELE INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Liebes Publikum,

wir verweisen auf die aktuellen Beschlüsse von Bund, Land und Stadt Köln, nach denen die Corona-Schutzmaßnahmen-Lockerung eine Öffnung von Theatern und Opernhäusern ab dem 30. Mai 2020 ermöglicht.

Aktuell stehen große Aufgaben vor den großen und kleinen Häusern sowie den freien Gruppen unserer Theater-Stadt. Zahlreiche Auflagen müssen umgesetzt werden, viele individuelle Entscheidungen sind nötig. Global gültige Infos können wir nicht bieten. Wir bitten Sie, sich individuell zu informieren!

Wir möchten Sie bitten, die Kultur unserer Stadt wieder mit zu beleben: GEHEN SIE INS THEATER! - es ist großartig, was dort spontan, kreativ und künstlerisch geleistet wird!

Kultur lebt in Köln.

Solidarischen Zusammenhalt, Verständnis und Achtsamkeit füreinander halten wir nach wie vor für besonders wichtig!

Vielen Dank!

Orangerie Theater

Südstadt

Das Orangerie Theater ist ein seit Jahren etabliertes Freies Theaterhaus in der Kölner Südstadt. Die ehemalige Dienstvilla des Garten Direktors der Stadt Köln befindet sich auf einem ursprünglich als Festungsbauwerk errichteten Areal. Nach langjähriger Nutzung als städtische Gärtnerei, wurde das Theater 1990 von einem Künstlerkollektiv gegründet und erhält seit 2007 Konzeptionsförderung seitens der Stadt Köln für sein innovatives Theaterkonzept. 2012 hat Marko Berger die künstlerische Leitung übernommen.

Mit Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Köln, konnten bereits wichtige Sanierungsschritte für das Haus erreicht werden, so dass seit 2017 ein ganzjähriger Spielbetrieb möglich ist. Diese dringend notwendige Erweiterung für unser Programmangebot wurde vom Publikum sehr gut angenommen. In jüngster Vergangenheit hat die Stadt Köln die Vollsanierung des Orangerie Theaters beschlossen.

Wir bieten ein spartenübergreifendes Programm aus den Bereichen Theater, Tanz, Performance und Cross-Over. Aktuell kooperieren wir mit ca. 25 Kölner Künstlergruppen und Künstlernetzwerken, die regelmäßig neue Produktionen in unseren Spielplan einbringen. Zusätzlich haben sich einige Festivals bei uns etabliert, bei denen regelmäßig auch internationale Gruppen zu Gast sind. Köln hat zahlreiche Blackbox Räume, die nicht für jede Produktion geeignet sind, insofern macht es die besondere Innengestaltung unseres Theaters als Raumbühne möglich, immer wieder neue Bühnen- und Zuschauersituationen zu schaffen. Ensemble, die sich genau darauf einstellen, sind bei uns herzlich Willkommen.

Spielort & Kontakt

Straße:Volksgartenstraße 25
Ort:50677 Köln
Telefon:0221 9522708
info@orangerie-theater.de
Website:http://www.orangerie-theater.de/

Öffnungszeiten

20.00 h, sonntags 18.00 h
Bitte beachten Sie abweichende Anfangszeiten (z.B. Reihen, Festivals), informieren Sie sich auf unserer Homepage.
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Tickets & Preise

Eintrittspreise:
18 Euro, 12 Euro ermäßigt, 8 Euro mit Köln-Pass
Ermäßigungen für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.
Bei Gruppen ab 20 Personen reservieren wir Karten nur gegen Vorkasse. Anschl. Stornierung ist nicht mehr möglich. Begleitperson hat freien Eintritt.

Kartentelefon: 0221 9522708
E-mail: info@orangerie-theater.de
oder über Offticket

Keine Kartenzahlung im Theater möglich!
Einlass ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Reservierte Karten bis 30 Min. vor Vorstellungsbeginn bitte abholen! Nicht abgeholte Reservierungen werden 15 Min. vor Vorstellungsbeginn freigegeben.


https://www.offticket.de/veranstaltungen/orangerie-theater

Barrierefreiheit

Bitte vorher per E-Mail oder telefonisch Bescheid sagen.

Ausstattung & Gastronomie

Getränke und kleine Snacks vor und nach den Vorstellungen sowie in den Pausen.

Anfahrt & Parken

KVB Haltestelle Eifelplatz (Linie 12) und Ulrepforte (Linie 15/16),
Parkmöglichkeit in der Volksgartenstraße

Stadtplan

Routenplaner


Route gefunden:

Der Startort konnte nicht gefunden werden.