#kulturerhalten

Liebes Publikum,

hier geht mit diesem Monat eine Reise zu Ende. Deshalb wenden wir, der Verein für darstellende Künste Köln, uns hiermit an Sie.

Über 6 Jahre haben wir Sie auf www.theater.koeln über das umfangreiche Programm fast aller Kölner Häuser und Freien Gruppen informiert. Ein deutschlandweit einmaliges Theaterkultur-Verzeichnis einer Stadt.

Weiter geht es nun auf www.qultor.de - das ist das neue Portal für Freie Kunst und Kultur in Köln.

Der Verein für darstellende Künste Köln (VdK), vormals Kölner Theaterkonferenz e.V., hat für die Zukunft beschlossen, die umfangreichen Funktionen des neuen Portals zu nutzen und lädt Sie herzlich ein, sich dort ab sofort über den Kölner Spielplan zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Treue! Bedanken möchten wir uns auch für die umfassende Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran die RheinEnergie AG, sowie bei allen Beteiligten für die Mitarbeit am Projekt theater.koeln!

Bleiben Sie uns gewogen! Gehen Sie ins Theater! Kommen Sie zur 20. Kölner TheaterNacht am 24.09.2022!

BOX Theater

Südstadt

Eine Glastür, Treppen, die in einen Keller führen und eine kleine Bühne. Das ist die BOX. Ein Theater mitten in der Kölner Südstadt.

Eine Box hat Ecken und Kanten. Eine Box kann quadratisch oder rechteckig sein. Eine Box eckt an, passt sich an, nimmt auf, fordert auf. Eine Box öffnet sich. Eine Box verschließt sich. Eine Box ist klein, ist groß, ist stabil, gibt nach, ist ausgepolstert, ist leer. Eine Box ist voll – voller Überraschungen, Freude und Vielfältigkeit. Eine Box ist eine Box und so viel mehr als eine Box.

Dieser Facettenreichtum soll sich in der BOX widerspiegeln. Sowohl für Auszubildende der Theaterakademie, als auch für (Nachwuchs-)Künstler:innen stellt die BOX eine Spielstätte für zeitgenössisches freies Theater dar.

Ihr liegt ein kooperatives Konzept zugrunde, in dem die Schüler:innen die künstlerische Leitung des Theaters bilden und von erfahrenen Mentor:innen, wie z.B. Daniel Schüßler (ANALOG Theater), Tim Mrosek (Studiobühne), Ragna Kirck (CASAMAX Theater), Robert Christott (Orangerie Theater) und Thomas Wenzel (Rose-Theegarten-Ensemble, ehemals Theater im Bauturm) angeleitet und in ihrem Tun begleitet werden.

So werden die Schüler:innen ergänzend zu ihrer Schauspielausbildung unter anderem an

die künstlerische, organisatorische und wirtschaftliche Leitung eines Theaters,
die Konzeption eines Spielplans,
den Umgang mit technischen Gegebenheiten,
Künstler:innen- und Kulturmanagement
und die Kommunikation mit der Presse etc.
herangeführt. Darüber hinaus erhalten sie einen weitreichenden Einblick in die Themenfelder der Dramaturgie und Regie.

Ebenfalls im besonderen Fokus steht der Austausch mit dem Publikum. Die BOX schafft damit einen Raum, der zu gemeinsamen Diskursen und Diskussionen einlädt.

Spielort & Kontakt

Straße:Sachsenring 3
Ort:50677 Köln
Telefon:015161111133
presse@box-koeln.de
Website:https://box-koeln.de/

Tickets & Preise

Eintritt 17 € / 8 € erm.

Stadtplan

Routenplaner


Route gefunden:

Der Startort konnte nicht gefunden werden.