#kulturerhalten

Liebes Publikum,

hier geht mit diesem Monat eine Reise zu Ende. Deshalb wenden wir, der Verein für darstellende Künste Köln, uns hiermit an Sie.

Über 6 Jahre haben wir Sie auf www.theater.koeln über das umfangreiche Programm fast aller Kölner Häuser und Freien Gruppen informiert. Ein deutschlandweit einmaliges Theaterkultur-Verzeichnis einer Stadt.

Weiter geht es nun auf www.qultor.de - das ist das neue Portal für Freie Kunst und Kultur in Köln.

Der Verein für darstellende Künste Köln (VdK), vormals Kölner Theaterkonferenz e.V., hat für die Zukunft beschlossen, die umfangreichen Funktionen des neuen Portals zu nutzen und lädt Sie herzlich ein, sich dort ab sofort über den Kölner Spielplan zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Treue! Bedanken möchten wir uns auch für die umfassende Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran die RheinEnergie AG, sowie bei allen Beteiligten für die Mitarbeit am Projekt theater.koeln!

Bleiben Sie uns gewogen! Gehen Sie ins Theater! Kommen Sie zur 20. Kölner TheaterNacht am 24.09.2022!

Kammeroper Köln

In der Spielzeit 1997/98 öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang für die Kammeroper Köln. Die Schwestern Esther und Inga Hilsberg verwirklichten damit parallel zu ihren Engagements als Sopranistin und Dirigentin ihr Konzept eines lebendigen und publikumsnahen Musiktheaters. Insbesondere die Förderung junger Künstler ist beiden von Anfang an ein Anliegen – nicht selten schaffen Nachwuchstalente nach ihrem Engagement an der Kammeroper den Sprung an große Häuser.

Innerhalb kürzester Zeit wurde die Kammeroper Köln eines der gefragtesten Tournee-Theater auf dem Theatermarkt »Inthega« und gastiert seitdem in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2007 wurde das erste eigene Haus in Köln-Rodenkirchen eröffnet. Sieben Jahre später entschied man sich aufgrund der steigenden Zuschauerzahlen in die deutlich größere Spielstätte im Walzwerk umzuziehen. Über 200 Vorstellungen pro Jahr spielt die Kammeroper im eigenen Theater und auf Gastspielen.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste 2021 das Theater geschlossen bleiben und die Kammeroper Köln ist nun an wechselnden Spielorten zu erleben.

Mit dem hauseigenen Orchester »Kölner Symphoniker« bietet die Kammeroper Köln Musiktheater in all seinen Formen – neben den Kinderopern stehen Oper, Operette sowie große Musicalproduktionen auf dem Spielplan.

Kontakt

Straße:Venloer Str. 176
Ort:50823 Köln
Telefon:0221 / 24 36 12
karten@kammeroper-koeln.de
Website:www.kammeroper-koeln.de

Öffnungs-/Bürozeiten

Kartenbüro ist telefonisch zu erreichen in der Regel von Mo.- Do. 10.00 - 14.00

Öffnungszeiten der Kasse bei Vorstellungen: eine Stunde vor Beginn

Tickets & Preise

Tickets gibt es über www.kammeroper-koeln.de oder unter 0221 – 24 36 12
Die Preise richten sich nach den Produktionen, Kinderopern beginnen bei 9,- Euro pro Person.

Barrierefreiheit

Variiert je nach Spielort

Anfahrt & Parken

Variiert je nach Spielort

Stadtplan


Route gefunden:

Der Startort konnte nicht gefunden werden.