#kulturerhalten

Liebes Publikum,

hier geht mit diesem Monat eine Reise zu Ende. Deshalb wenden wir, der Verein für darstellende Künste Köln, uns hiermit an Sie.

Über 6 Jahre haben wir Sie auf www.theater.koeln über das umfangreiche Programm fast aller Kölner Häuser und Freien Gruppen informiert. Ein deutschlandweit einmaliges Theaterkultur-Verzeichnis einer Stadt.

Weiter geht es nun auf www.qultor.de - das ist das neue Portal für Freie Kunst und Kultur in Köln.

Der Verein für darstellende Künste Köln (VdK), vormals Kölner Theaterkonferenz e.V., hat für die Zukunft beschlossen, die umfangreichen Funktionen des neuen Portals zu nutzen und lädt Sie herzlich ein, sich dort ab sofort über den Kölner Spielplan zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Treue! Bedanken möchten wir uns auch für die umfassende Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran die RheinEnergie AG, sowie bei allen Beteiligten für die Mitarbeit am Projekt theater.koeln!

Bleiben Sie uns gewogen! Gehen Sie ins Theater! Kommen Sie zur 20. Kölner TheaterNacht am 24.09.2022!

Emanuele Soavi Incompany

Emanuele Soavi ist Tänzer, Choreograph und künstlerischer Leiter des in Köln beheimateten Labels EMANUELE SOAVI INCOMPANY. Nach Engagements als Tänzer in Italien, Deutschland und Holland ist er seit 2006 als freischaffender Choreograph international für Ensembles, Theater und Hochschulen tätig. 2009 wurde er für eine Produktion des Kollektivs movingtheatre.de mit dem Kölner Tanzpreis ausgezeichnet, 2011 erhielt er den Kölner Darstellerpreis. Soavis Arbeiten wurden zu zahlreichen Gastspielen und internationalen Festivals in Deutschland, Italien, Spanien, O?sterreich, Irland, Kroatien, Schweden, den Niederlanden und Weißrussland eingeladen.

Die 2012 gegründete EMANUELE SOAVI INCOMPANY entwickelt – lokal und international vernetzt agierend, inhaltlich und strukturell denkend – unterschiedlichste Aufführungsformate. Das Spektrum der Arbeiten reicht von Soloperformances über Choreographien in Koproduktion mit Orchestern, Opernhäusern, Philharmonien, Theatern und Festivals bis hin zu interdisziplinären Projekten, die in Kooperation mit Partner*innen aus Wissenschaft, Kunst und Bildung entstehen.

Zu den Kooperationspartner*innen zählen u.a. tanzhaus nrw, Korzo Theater (Den Haag / NL), LOFFT (Leipzig), Oper Köln, Kölner Philharmonie, Duisburger Philharmoniker / Theater Duisburg, Festspiele Ludwigshafen / Theater im Pfalzbau, Fundació Antoni Tàpies (Barcelona / ES), Lehmbruck Museum (Duisburg), Römisch-Germanisches Museum (Köln), Deutsches Tanzarchiv (Köln), Universität zu Köln, Folkwang Universität der Künste (Essen), Zürcher Hochschule der Künste (CH), Susanne Linke, Jone San Martin, Joris-Jan Bos, Wolfgang Voigt, Konrad Junghänel mit Cantus Cölln.

Seit 2016 realisiert EMANUELE SOAVI INCOMPANY verstärkt auch vermittelnde und diskursive Formate für den unmittelbaren und kontinuierlichen Austausch zwischen Künstler*innen und Publikum, wie z.B. den 'Living Room' in der Kölner Galerie Freiraum.

Die Arbeit der Kompanie wird institutionell von der Stadt Köln und dem Land NRW gefördert, die einzelnen Projekte erhalten darüber hinaus regelmäßig Förderung durch die Kunststiftung NRW.

Kontakt

Straße:Werderstr. 21 A
Ort:50672 Köln
Telefon:0177 2366926
management@emanuelesoavi.de
Website:www.emanuelesoavi.de

Öffnungs-/Bürozeiten

Keine regelmäßigen Öffnungszeiten, nur nach Absprache

Tickets & Preise

Variiert je nach Projekt/Spielstätte

Stadtplan


Route gefunden:

Der Startort konnte nicht gefunden werden.