ABSAGE ALLER VERANSTALTUNGEN BIS 19.04.2020

Allgemeinverfügung der Stadt Köln vom 16.03.2020 zu weiteren kontaktreduzierenden Maß-nahmen zur Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz)


Gemäß §§ 16 Abs. 1 Satz 1, 28 Abs. 1 Satz 2 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) wird zur Verhütung der Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 Virus-Infektionen folgende Allgemeinverfügung angeordnet: Der Betrieb folgender Einrichtungen, Begegnungsstätten und Angeboten im Kölner Stadtgebiet ist ab sofort bis einschließlich 19.04.2020 untersagt: Sämtliche Vergnügungsstätten, insbesondere Bars, Clubs oder Diskotheken sowie Theater, Kinos und Museen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft oder von Eigentumsverhältnissen. [...] Ab sofort bis zum 19.04.2020 ist im Kölner Stadtgebiet jegliche öffentliche Veranstaltung untersagt. Dies schließt Verbote von Versammlungen unter freiem Himmel [...] ein.

Siehe auch: Allgemeinverfügung der Stadt Köln


Solidarischen Zusammenhalt und Verständnis füreinander halten wir für besonders wichtig! ZIEH DICH RAUS! FLATTEN THE CURVE! (Anm. d. Redaktion)

Vielen Dank!

Emanuele Soavi Incompany

Emanuele Soavi ist Tänzer, Choreograph und künstlerischer Leiter des in Köln beheimateten Labels EMANUELE SOAVI INCOMPANY. Nach Engagements als Tänzer in Italien, Deutschland und Holland ist er seit 2006 als freischaffender Choreograph international für Ensembles, Theater und Hochschulen tätig. 2009 wurde er für eine Produktion des Kollektivs movingtheatre.de mit dem Kölner Tanzpreis ausgezeichnet, 2011 erhielt er den Kölner Darstellerpreis. Soavis Arbeiten wurden zu zahlreichen Gastspielen und internationalen Festivals in Deutschland, Italien, Spanien, O?sterreich, Irland, Kroatien, Schweden, den Niederlanden und Weißrussland eingeladen.

Die 2012 gegründete EMANUELE SOAVI INCOMPANY entwickelt – lokal und international vernetzt agierend, inhaltlich und strukturell denkend – unterschiedlichste Aufführungsformate. Das Spektrum der Arbeiten reicht von Soloperformances über Choreographien in Koproduktion mit Orchestern, Opernhäusern, Philharmonien, Theatern und Festivals bis hin zu interdisziplinären Projekten, die in Kooperation mit Partner*innen aus Wissenschaft, Kunst und Bildung entstehen.

Zu den Kooperationspartner*innen zählen u.a. tanzhaus nrw, Korzo Theater (Den Haag / NL), LOFFT (Leipzig), Oper Köln, Kölner Philharmonie, Duisburger Philharmoniker / Theater Duisburg, Festspiele Ludwigshafen / Theater im Pfalzbau, Fundació Antoni Tàpies (Barcelona / ES), Lehmbruck Museum (Duisburg), Römisch-Germanisches Museum (Köln), Deutsches Tanzarchiv (Köln), Universität zu Köln, Folkwang Universität der Künste (Essen), Zürcher Hochschule der Künste (CH), Susanne Linke, Jone San Martin, Joris-Jan Bos, Wolfgang Voigt, Konrad Junghänel mit Cantus Cölln.

Seit 2016 realisiert EMANUELE SOAVI INCOMPANY verstärkt auch vermittelnde und diskursive Formate für den unmittelbaren und kontinuierlichen Austausch zwischen Künstler*innen und Publikum, wie z.B. den 'Living Room' in der Kölner Galerie Freiraum.

Die Arbeit der Kompanie wird institutionell von der Stadt Köln und dem Land NRW gefördert, die einzelnen Projekte erhalten darüber hinaus regelmäßig Förderung durch die Kunststiftung NRW.

Kontakt

Straße:Werderstr. 21 A
Ort:50672 Köln
Telefon:0177 2366926
management@emanuelesoavi.de
Website:www.emanuelesoavi.de

Öffnungs-/Bürozeiten

Keine regelmäßigen Öffnungszeiten, nur nach Absprache

Tickets & Preise

Variiert je nach Projekt/Spielstätte

Stadtplan


Route gefunden:

Der Startort konnte nicht gefunden werden.