DIE MÖWE - von Anton Tschechow

Theater am Sachsenring TAS - Ensemble

Sommer. Müßiggang. Ein Landsitz. Ein Autor wird bewundert. Er kommt mit Irina Nikolajewna Arkadina, eine Schauspielerin alten Schlages. Die Arkadina sehnt sich nach den guten Zeiten auf der Bühne. Ihr Sohn Kostja verachtet die „Priester der heiligen Kunst“. Er schreibt und versucht sich an experimentellem Theater.

Die junge Nina spricht Kostjas großen Monolog, Die Gäste sind belustigt. Kostjas künstlerische Suche nach "neuen Formen" im Schauspiel kommentiert die Mutter mit Hohn und Spott.
Nina lernt Trigorin kennen und verliebt sich in den berühmten Schriftsteller. Sie will ihm nach Moskau folgen. Kostja ist erschüttert. Er findet sich in einem Alptraum wieder. Seemenschen, Luftwesen, blau, schwarz, grün, durchsichtig-undurchsichtig. Alle reden über Kunst, Geld, Erfolg, das Leben und reden aneinander vorbei. Alle sehnen sich. Alle lieben aneinander vorbei. Alle wollen irgendwo hin und bleiben doch noch einen Augenblick. Wenn ein Schuss fällt, dann hinter der Bühne...

Fotos: Barbara Siewer; TAS

Fr, 12. Juli20:00 Uhr Jugend
, Erwachsene
, Schauspiel
, Komödie
,

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Theater am Sachsenring
Sachsenring 3
50677 Köln
Details

Besetzung

Mit Anna Möbus (Arkadina)
Jennifer Tilesi Silke (Nina)
Nina Ruhz (Mascha)
Jaschar Markazi Noubar (Kostja)
Richard Hucke (Trigorin)

Stab

Bühnenfassung und Inszenierung: Joe Knipp; Dramaturgie: Sabine Dissel; Bühne und Kostüme Hannelore Honnen

Bilder

Tickets