Draußen vor der Tür (Nachdichtung)

Kolbhalle Köln-Ehrenfeld Shakespeare Company Coelln

Stehen Sie auch draußen vor der Tür?

In der Inszinierung von Hans-Peter Speicher und der Neufassung von Nico Feiden findet sich eine Idee zusammen, die dieses Stück der Nachkriegsliteratur zu einem schonungslosen Spiegel der heutigen Gesellschaft verwandelt.

Dem Beckmann als Kriegsheimkehrer begegnet man heute nur noch selten, aber die Zeit der Moderne hat neue Beckmann´s entstehen lassen;

Beckmann – der Flüchtling // Beckmann – die Prostituierte // Beckmann – der Junkie //
Beckmann – die Feministin // Beckmann – der Homosexuelle

und es sind mehr ...

Alle stehen sie gemeinsam draußen vor der Tür, wie auch wir, in vielen Situationen des Lebens.
In der Neufassung werden aktuelle Thematiken aufgefasst und beleuchtet, mit dem Klagelied derer, die es nicht geschafft haben, ein Teil unserer Gesellschaft zu werden.

Wir sind alle BECKMANN, wir sind sowohl Opfer, als auch Richter dieser Zeit.
So soll dieses Stück ein umfassendes Zeitzeugnis der Probleme und Randfiguren werden, die man oft ignoriert, nicht sieht oder sehen möchte und deren Kern doch gleich, des unseren ist.

Das interaktive Stück ist eine Odyssee zum Kreis der Wiederkehr, denn wer versucht sich von seinem Leid zu befreien, ohne es zu verstehen, der findet sich schnell auf dem Grund der Elbe wieder.

Doch wer sich zusammenschließt als Beckmann, mit anderen Beckmann´s und sich die Frage stellt: Wozu bin ich? Wer bin ich? Für den wird die Welt zum Theater und das Theater zur Welt ...

Premiere: Sa, 08. Juni 2019

Fr, 14. Juni20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Kolbhalle Köln-Ehrenfeld
Helmholtzstraße 8-32
50825 Köln

Besetzung

Beckmann I Flüchtling - Emmanuel Clark Egesa
Beckmann II Prostituierte - Hannah Scheuermeyer
Beckmann III Junkie - Julian Kartmann
Beckmann IV Feministin - Rotraut Rieger
Beckmann V Homosexueller - Nicolas Folz
Gott / Tod / Elbe / Theaterdirektor - Renate Fuhrmann
Der Bonze - Franz Laake

Stab

Autor - Wolfgang Borchert
Nachdichtung - Nico Feiden

Regie - Hans-Peter Speicher
Lichtregie - Sascha Hoverath
Bühne - Michael Engel
Ausstattung - Das Ensemble
Regieassistenz - Bodo Bojarzin

Musik - Julian Kartmann


Künstlerische Leitung - Hans-Peter Speicher
Intendanz - Feramuz Sancar

Bilder

Weitere Angaben

Eine Produktion der Bühne der Kulturen, in Zusammenarbeit mit der Shakespeare Company Coelln und dem Internationalen Theater Frankfurt.
Dieses Projekt ist gefördert vom Kulturbüro der Stadt Köln

Tickets