Die kahle Sängerin von Eugene Ionesco

Theater Tiefrot Theater Tiefrot

»Die kahle Sängerin« ist einer der Klassiker des absurden Theaters. Aber – vielleicht ist das Stück gar nicht so absurd. Zumal heute nicht, im Zeitalter der mobilen, gren-zenlosen und permanenten Kommunikation. Die Realsatire spielt sich in diesen Ta-gen ja oft genug überall dort ab, wo Menschen zusammenkommen.
Vorgeführt wird in »Die kahle Sängerin« das gesteigerte Austauschbedürfnis von Menschen, die (sich) eigentlich nichts zu sagen haben. Fast wie in einem klinischen Versuch – aber mit einer großen Portion grotesken Humors – führt Ionesco Möglich-keiten vor, wie mit großem rhetorischem Aufwand ein Minimum an Sinn produziert wird.
Das Ehepaar Martin besucht das Ehepaar Smith. Vorgeblich befreundet, sind die vier einander fremd. Nur schwerlich und stockend entspinnt sich eine Abendunter-haltung, die durch verunglückte Anekdoten eines Feuerwehrhauptmannes und pseudo-detektivische Ermittlungen des Dienstmädchens Mary »aufgelockert« wird. Die Aggressivität steigert sich zum Krieg im Wohnzimmer. Jeder gegen jeden, ver-bal ausgetragen. Die Zungen sind die Waffen, Silben und Wortfetzen die Munition.

Premiere: Sa, 27. April 2019

Sa, 18. Mai20:30 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Theater Tiefrot
Dagobertstraße 32
50668 Köln
Details

Besetzung

Nathalie Dudzik
Julia Karl
Juliana Wagner
Ursula Wüsthof
Volker Lippmann

Stab

Regie: Julia Karl

Tickets