ZIGEUNERSCHNITZEL Ein Doppelabend des Theater TKO„Stecken, Stab und Stangl“ von Elfriede Jelinek und

Theater der Keller Theater TKO Köln

Am Beginn der Suchbewegung, die zu dem Theaterstück “ZigeunerSchnitzel” führt, stehen zwei Texte. Beide setzen sich über mehrere Generationen hinweg mit dem Leiden der Roma auseinander:
In „Katzenstreu“ begegnet Horvath dem Terror des 4. Februar 1995, einem Attentat, bei dem vier Roma aus Oberwart in Österreich ihr Leben verloren. Anlässlich dieses Verbrechens schrieb Elfriede Jelinek 1996 das Theaterstück „Stecken, Stab und Stangl“. Es richtet sich nicht nur gegen die monströse Untat selbst, sondern auch gegen den medialen Umgang damit und den Chor der Trauermoderatoren.
Diese Texte verweben tatsächliche und fiktive Ereignisse zu einem dichten theatralischen Netz, an dem die Emotionen und Fantasien wie Tautropfen kondensieren.

Mo, 26. Februar20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Theater der Keller
Kleingedankstr. 6
50677 Köln
Details

Besetzung

Es spielen: Katharina Waldau, Nedjo Osman, Zejhun Demirov

Stab

Produktion: Theater-TKO
Regie, Dramaturgie: Nada Kokotovic
Bühne: Asja Uritskaya
Kostüme: Joanna Rybacka
Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Iris Pinkepank