Kranichmädchen. Geschichte vom Glück

Cassiopeia Bühne Cassiopeia Theater

Im Spätherbst findet der arme Junge Jutaro morgens beim Holzsammeln einen jungen weißen Kranich in einer Schlinge und rettet ihm das Leben. Die Kranicheltern erlauben ihrem Kranichkind Tsuru, sich bei dem Jungen zu bedanken und ihm und seinem Großvater das harte Leben zu erleichtern. In ein Menschenkind verwandelt erhält Tsuru im ersten Wintersturm Obdach in der ärmlichen Hütte Jutaros und seines Großvaters. Freundschaft entsteht und Tsuru wird Teil der Familie Koshihito. Doch die Not über den harten und langen Winter zu kommen, wird größer und Tsuru erbittet die Erlaubnis, ein Tuch zu weben. Als es nach langer Arbeit fertig ist, spüren alle, dass ein Kunstwerk gelungen ist; doch in der Stadt verkauft der unerfahrene Jutaro das Tuch unter seinem Wert.

„Liebevoll inszenierte Poesie – Inspiriert von japanischen Märchen haben Claudia Hann und Udo Mierke diese seltsam zeitenthobene Geschichte zu stimmungsvoller Musik inszeniert. Gelegentlich wirken die Dialoge so stilisiert wie im asiatischen Nô-Theater, aber dafür folgt das Geschehen westlicher Handlungs-Logik und überrascht mit einer nur sehr subtil vermittelten Moral.“ Kölner Stadt-Anzeiger
„Anmutig gestaltet.“ Kölnische Rundschau

Sa, 09. Dezember16:00 Uhr Kinder / Jugend
, Figurentheater

Weitere Termine

Sa | 16. Dez 2017 | 16:00
So | 17. Dez 2017 | 15:00

Ort

Cassiopeia Bühne
Bergisch Gladbacher Str. 501
51067 Köln
Details

Stab

Regie: Udo Mierke
Spiel: Claudia Hann
Text / Figurenbau: C. Hann.
Musik: C. Hann
Aufgenommen im Tonstudio Feder von
N. Jorzik Kontrabaß;
B. Sawatz­ki Flöten;
C. Hann Klavier;
V. Bühl Fagott;
N. Franke Gitarre, E-Gitarre;
O. Giefers Trommel.
Kostüm: R. Kleebank.
Assistenz: W. Heinemann.
Licht: U. Mierke.

Weitere Angaben

Eine Produktion des Cassiopeia Theaters aus Köln
Dauer: 70 Min., keine Pause
Musikmärchen von Claudia Hann mit Großfiguren gespielt
für Erwachsene & Kinder ab 5 Jahren.
Empfohlen v. 6-13 Jahren

Tickets