raum13_DIE BILDER HINTER DEN BILDERN

raum13 - Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste raum13 Kolacek & Leßle - Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste

Was bedeutet es, wenn die Kunst auf ein Monument trifft, welches für die Industrie gebaut ist und wenn der Ort, dass künstlerische Schaffen bis in jede Pore durchdringt? Wenn die KünstlerInne Eins werden mit den Schichten der Zeiten, dem Staub der Industrie und dem Gemäuer, diesem energetisch aufgeladenen Ort, der immer wieder neu energetisch produziert sein will? Das Kunstwerk sich mit den Fäden des einstigen Weltkonzerns KHD und der weltweit ersten Gasmotorenfabrik verwebt und zu einem neuer Substanz verschmilzt? Vor welche Herausforderungen sind die KünstlerInnen gestellt, in einer Welt, die in industriellen Normen ihre Taktung findet? Wie können wir Prozesse frei setzten, in der die Zukunft nicht nur aus dem Rückspiegel betrachtet wird? Welchen Wert können die KünstlerInnen für die Gesellschaft herstellen und welche Chancen sind damit verbunden? Kann die Kunst als Motor für neue wegweisende Gesellschaftsmodelle verstanden werden und machen wir sichtbar was im Verborgenen liegt? Was kann ein Kunst- und Kulturort heute für eine Stadt sein? Wie könnte so ein Ort aussehen für eine Gesellschaft des 21. Jahrhunderts und ihre veränderten sozialen Rituale?

Sa, 16. September20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

raum13 - Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste
Deutz Mülheimer Straße 147-149
51063 Köln
Details

Besetzung

Mit: Jonas Anders, Brigitte Breidenich, Jan Breitenstein, Alexander El-Salib, Katja Gehrke, Karl Hilmes, Johannes Just, Katja Just, Martina Kock, Anja Kolacek, Ursula Leßle, Marc Leßle, Andreas Schmid und anderen.

Tickets