Shakespeare, Mörder, Pulp & Fiktion

Orangerie - Theater im Volksgarten neuesschauspielkoeln

„Nun, meine lieben Henkersknechte, bringt ihr das Ding über die Bühne jetzt?“

Als sich Quentin Tarantino sein kurios-komisches Mörder-Duo für „Pulp Fiction“ ausdachte, könnte es „Richard III.“ gewesen sein, der ihn auf die entscheidende Idee brachte. Vor beinahe vierhundert Jahren skizzierte Shakespeare in seinem Königsdrama zwei Killer, die im Grunde Clowns sind. Sie werden von Richard III. zum Brudermord in den Tower geschickt, um den Herzog von Clarence zu erledigen. Eigentlich eine Routinesache, als sie jedoch das Opfer erreichen, liegt Clarence in tiefem Schlummer. Wie bringt man einen Tiefschläfer um? Weckt man ihn vorher auf? Darf man ihn in seinem letzten Schlaf stören? Es entspinnt sich ein bös-banaler Dialog, eine Rüpel- und Tölpelszene, ein Riesenkalauer mit tödlichem Ausgang.
Zwischen banal und brutal knallen Pulp und Fiktion mit der Unberechenbarkeit einer Flipperkugel an jede Bande, raufen sich mal grüblerisch das Haar und gehen sich in explodierender Unbeherrschtheit an die Gurgel. Eigentlich sind sie Mörder wider Willen. Zwei gedungene Killer mit eigenwilligem Berufsethos und schlechtem Gewissen.

Die Shakespeare Variante

„Nun, meine wackern, tüchtigen Gesellen, geht ihr anjetzt, den Handel abzutun?“

Wie im Kultfilm gibt es auch in dieser Inszenierung eine Variante. Das Original als Bonus. Die original Szene aus Shakespeares „König Richard der Dritte“. Dafür wird es in jeder Vorstellung einen anderen Überraschungs-Gastschauspieler geben. Jeden Abend neu, jeden Abend eine Premiere. Spannend und unvorhersehbar.

Sa, 11. März20:00 Uhr Erwachsene
, Schauspiel

Weitere Termine

Keine weiteren Termine gefunden

Ort

Orangerie - Theater im Volksgarten
Volksgartenstraße 25
50677 Köln
Details

Stab

Regie: Stefan Krause

Besetzung

Daniel Müller und Frank Baumstark

Bilder

Weitere Angaben

Autor: John von Düffel

Tickets